Destrozo
Die Reise

Claudia Tejeda

Claudia Tejeda – Die Zerbrechlichkeit des Seins
Vernissage am 07.01.2018 um 11 Uhr

Finissage am 28.01.2018 um 11 Uhr


Expressive Farbenwirbel, die das Leben und die Liebe besingen, erheben sich stolz mit bunten Pflanzen bewachsenen und geheimnisvollen Wesen bewohnten Welten über das rationale Raster der Hafencity aus Glas und Beton. Ein verfremdet entfremdeter Mensch, dessen linke Gesichtshälfte ein einziger Ausdruck jahrelangen Schmerzes ist, zieht sich ängstlich und verletzt vom Kampf mit seinen inneren Dämonen von einer gnadenlosen Welt voller Macht und ohne Orientierung in seine Innerlichkeit zurück.
Claudia Tejedas Kunst war und ist in jeder Hinsicht von Vielseitigkeit gekennzeichnet – ob der Bedeutungsvielfalt ihrer Inhalte oder des Variantenreichtum des Materials und der Technik. Mit "Die Zerbrechlichkeit des Seins" zieht die 36jährige Künstlerin aus Hamburg nun Bilanz über ihr Schaffen aus den letzten zehn Jahren und präsentiert in der Barfuss-Galerie eine Auswahl aus Malerei, Fotografie, Digital Art und Objektkunst samt eines Katalogs.
Der Ausstellungstitel bezieht sich auf das Leben in der modernen Gesellschaft, seinen Herausforderungen, Machtverhältnissen und Ängsten. Dabei verschmelzen Traum und Realität in den surrealen Werken Tejedas ebenso, wie sich gegensätzliche Gefühle wie Schmerz und Liebe oder Hoffnung und Angst in ein und derselben Arbeit oder Figur gleichzeitig manifestieren. Es ist diese ungezügelten Emotionalität, aus denen die mitreißende Kraft der Kunstwerke, allerdings auch ihre Verletzlichkeit erwächst, und es ist der Apell, sich dem Leben in all seinen schönen und hässlichen Facetten und scheinbar bedeutungslosen Kleinigkeiten emotional zu öffnen und zu stellen, den Claudia Tejeda an die Welt richtet. Von dieser Lebenswirklichkeit berauscht, kreiert die Künstlerin ein geheimnisvolles Universum voller Magie, das auf die Auseinandersetzung mit der mystischen Kultur ihrer argentinisch-indigenen Ahnen zurückzuführen und eine verbindende Grenze zwischen dieser längst vergangenen Kultur und unserer gegenwärtigen zeichnet.

(Text: Lars Möller)


www.tejeda-arte.de

Facebook: Claudia Tejeda Arte

  _______________________________________________________________________________________

 

demnächst:

Christian Beier

Malerei, Holzschnitt, Zeichnungen

11. Februar bis 25.Februar 2018

 

Juliette Kolberg

Malerei, Zeichnungen, Objekte

4. März bis 6. Mai 2018